MHS Überweisung 2: Neu in dieser Version

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur neuen Programmversion von MHS Überweisung.

Hauptfenster

Screenshot des neuen Hauptfensters (auf 70% verkleinert)
  • Neue Formulartypen
    Das Programm unterstützt nun nahezu alle in den »Richtlinien für einheitliche Zahlungsverkehrsvordrucke« dokumentierten Überweisungsformulare; genauer:
    • Überweisungsformular (neutral)
      Dies ist das aus Version 1 bekannte Formular.
    • Überweisungsformular (bankeigen)
      Im Prinzip das gleiche Formular, allerdings ohne Felder für Einzahler-Bank/-BLZ.
    • SEPA-Überweisung/Euro-Überweisung
      Die neue Art der Überweisung.
    • EU-Standard-Überweisung
      Für Überweisungen ins EU-Ausland
    • BZÜ-Überweisung (nur Empfänger-Datenbank)
      Speziell für Überweisungsträger mit BZÜ-Verwendungszweck (inkl. BZÜ-Rechner)
    • Spende
    • Anlage Sammel
    • Lastschrift

Konten-Datenbanken (Einzahler, Empfänger)

  • Überarbeitetes Layout
    Ausschnitt des neuen Konten-Dialogs
  • Internationale Angaben
    Es können nun auch IBAN und BIC gespeichert werden, um die neueren Formulare zu füllen.
  • Optimierte Spalten-Anzeige
    Ein oft geäußerter Wunsch war es, die angezeigten Spalten in der Tabelle anpassen zu können. Dies ist nun möglich, sowohl die angezeigten Spalten als auch deren Reihenfolge kann beliebig modifiziert werden.
    Ausschnitt des neuen Spalten-Auswahl-Dialogs
  • Integrierter Import
    Natürlich ist es möglich, Ihre Kontendaten aus Version 1 weiterzuverwenden. Hierzu existiert jeweils eine entsprechende Import-Funktion für Einzahler- wie Empfänger-Datenbank.
  • Druck
    Einzelne Datensätze können nun bequem ausgedruckt werden. Die Druckvorlagen hierzu sind in den Programmeinstellungen nahezu frei anpassbar.
  • Export
    Die Kontendaten können zur Weiterverarbeitung nach CSV, HTML und XML exportiert werden.
  • Zusätzliche Felder
    Auf vielfachen Wunsch wurden einige neue Felder eingeführt. So können Sie jetzt die folgenden Angaben zusätzlich ablegen:
    • Titel
      Ein beliebig wählbarer Bezeichner ohne weitere Funktion, anhand dessen Sie den Kontendatensatz einfach wiederfinden können.
    • Kommentar
      Hier können zusätzliche Informationen zum Kontendatensatz hinterlegt werden
    • Betrag
      Mit jeder Kontoverbindung kann nun ein Betrag gespeichert werden, der automatisch mit eingefügt wird, wenn die Kontoverbindung eingefügt wird.
    • Verwendungszwecke
      Mit jeder Kontoverbindung können nun zwei Verwendungszweckzeilen gespeichert werden, die automatisch mit eingefügt werden, wenn die Kontoverbindung eingefügt wird.
    • Einzahler (nur Empfänger-Datenbank)
      Mit jeder Kontoverbindung kann nun ein Einzahler gespeichert werden, der automatisch mit eingefügt wird, wenn die Kontoverbindung eingefügt wird. Realisiert wird dies über eine Verknüpfung mit einem Eintrag aus der Einzahlerdatenbank.
    • Freie verwendbare Felder
      Zur Speicherung zusätzlicher Angaben können 5 Felder mit benutzerdefiniertem Inhalt abgelegt werden.

    Ausschnitt des neuen Konto-Eigenschaften-Dialogs

Getätigte Ausdrucke

  • Bekannte Funktionalität in neuem Gewand
    Ausschnitt des neuen Getätigte Ausdrucke-Dialogs
    Die Datenbank »Getätigte Überweisungen« wurde umbenannt zu »Getätigte Ausdrucke« und steht wie gewohnt für die Protokollierung der bisher gedruckten Überweisungsträger. Neben den bisher bekannten Daten wird nun auch der Zeitpunkt, zu dem der Ausdruck erfolgte, protokolliert. Da bisher das Laden von der Festplatte selbst bei kleinen Eintragsmengen recht lange dauern konnte, erfolgt die Datenhaltung künftig im Speicher - somit ist zukünftig ein schnelleres Öffnen der Datenbank möglich.
  • Integrierter Import
    Und auch hier ist es möglich, Ihre bisherigen »getätigten Überweisungen« aus Version 1 zu übernehmen. Hierzu existiert eine entsprechende Import-Funktion.
  • Druck
    Einzelne Datensätze können nun bequem ausgedruckt werden. Die Druckvorlagen hierzu sind in den Programmeinstellungen nahezu frei anpassbar.
  • Export
    Die Daten können zur Weiterverarbeitung nach CSV, HTML und XML exportiert werden.

Bankleitzahlen

  • Überarbeiteter Datenbank-Dialog
    Ausschnitt des neuen BLZ-Datenbank-Dialogs
    Der Dialog wurde komplett neu gestaltet; statt wie bisher zu suchen und dann eine Ergebnisliste anzuzeigen, wird nun grundsätzlich die komplette Datenbank angezeigt. Diese kann dann über einen Filter eingeschränkt werden (Optionen ähnlich den bisherigen Suchoptionen).
  • Integrierter BLZ-Datenbank-Import
    Der für Version 1 bisher separat erhältliche Bankleitzahlen-Konverter wurde nun - in leicht verbesserter Fassung - in das Programm integriert.
  • Zusätzliche Daten
    Die BLZ-Datenbank enthält nun zusätzliche Felder mit Angaben zu Prüfziffern-Berechnungsverfahren und Ort des Kreditinstituts. Während das Berechnungsverfahren in erster Linie intern zur Kontnummern-Prüfung verwendet wird, dient die Ortsangabe künftig in Auswahldialogen dazu, noch mehr Klarheit bei der Bankbestimmung zu erhalten.

BIC

  • Neue BIC-Datenbank
    Für die neuen Formulare, insbesondere EU-Auslandsüberweisung und SEPA-Überweisung, hilft die bisherige BLZ-Datenbank nicht weiter. Dementsprechend ist nun neben der BLZ-Datenbank auch eine ähnlich strukturierte BIC-Datenbank im Programm enthalten. Mitgeliefert werden die BIC-Daten für Deutschland (soweit in der BLZ-Datenbank der Bundesbank enthalten).
  • Integrierter BIC-Datenbank-Import
    Analog zur BLZ-Import-Funktion existiert auch für die BIC-Datenbank eine Import-Möglichkeit.

Textbausteine

  • Überarbeiteter Textbaustein-Dialog
    Ausschnitt des neuen Textbaustein-Dialogs
    Die Textbaustein-Datenbank wurde komplett neu entworfen und ermöglicht es nun, deutlich komfortabler Ihre Textbausteine zu verwalten. Neben beliebigen Ordner-Verschachtelungen ist es nun auch möglich, umfangreichere Textbausteine zu definieren (zum einen länger als 27 Zeichen, zum anderen aber auch mit Feld-übergreifenden Inhalten).
  • Integrierter Import
    Natürlich ist es möglich, Ihre Textbausteine aus Version 1 weiterzuverwenden. Hierzu existiert eine entsprechende Import-Funktion.

Einstellungen

  • Umfassende Konfigurationsmöglichkeiten
    Wie auch schon aus der Vorversion bekannt, ist in MHS Überweisung ein großer Teil der Funktionen konfigurierbar. Im neugestalteten Dialog präsentieren sich diese übersichtlich organisiert in einer Baumstruktur und geben Ihnen noch mehr Zugriff auf Programmdetails.
  • Konfigurationsspeicherung wählbar
    Beim ersten Programmstart können Sie nun wählen, wo Sie Daten und Konfiguration ablegen - wie gewohnt im Programmverzeichnis oder im Benutzer-Profil des jeweils angemeldeten Benutzers.
  • Überarbeiteter Positionsdialog
    Ausschnitt des neuen Positions-Dialogs
    Die Angaben zur Druckposition sind nun nicht mehr wie in der Vorversion über zwei Seiten verteilt, sondern werden in einem zentralen Dialog verwaltet. Auch ist es damit jetzt möglich, neben Position und Größe für jedes Feld eines Formulars auch unterschiedliche Schriftarten/-größen und Ausrichtungen zuzuweisen. Natürlich sind für jedes Formular eigene Einstellungen verwaltbar, so dass Sie hier ein sehr flexibles Mittel zur Konfiguration des Ausdrucks an der Hand haben.

Backup

  • Benutzerdefinierbare Backup-Funktion
    Ausschnitt des neuen Backup-Dialogs
    War die Backup-Funktion in Version 1 bisher nur unter der Haube und für die wichtigstens Dateien aktiv, ist sie nun fester Bestandteil des Programms. Über die Programmeigenschaften können Sie einstellen, welche Dateien gesichert werden sollen, wohin und wie diese gesichert werden sollen, wann und ob überhaupt automatisch gesichert werden soll.

Sonstiges

  • Neuer »Selbstdiagnose«-Dialog
    Neben einem allgemeinen Protokoll für im Betrieb aufgetretene Probleme finden Sie hier System-Informationen und können sich über Drucker-Eigenschaften (z.B. nichtbedruckbare Bereiche) informieren.
  • Neuer BZÜ-Referenznummern-Rechner
    Ausschnitt des neuen BZUE-Rechners
    Speziell für die BZÜ-Formulare wurde eine Funktion zur Berechnung sowie zur Prüfung von BZÜ-Referenznummern integriert.
  • Kontonummern-Prüfung
    Das Programm implementiert sämtliche der über 130 Prüfverfahren, die in Deutschland über die Dt. Bundesbank dokumentiert werden. Ebenso das Prüfverfahren für IBANs.
    Kontonummern und auch IBANs können Sie daher bequem auf Plausibilität prüfen - auf Wunsch schon (farblich markiert) bei der Eingabe oder explizit über die entsprechende Funktion im Extras-Menü.
  • BLZ-Analyse
    Mit dieser kleinen Funktion können Sie sich ein paar Informationen über eine gegebene Bankleitzahl anzeigen lassen.
  • Quittungsdruck
    Das »PlugIn zum Bedrucken der vorgegebenen Quittung« ist nun Bestandteil des Programms und löst die in Version 1 enthaltene programmeigene Quittung ab. Mit diesem Quittungsbaukasten können Sie nahezu jede bereits auf den Vorlagen enthaltene Quittung bedrucken.
  • Integrierte PlugIn-Verwaltung
    Ausschnitt der neuen PlugIn-Verwaltung
    Sie können PlugIns nun direkt in der Anwendung installieren, aktualisieren und bei Bedarf auch wieder entfernen lassen.
  • Integriertes BLZ-/BIC-Online-Update
    Bei Verfügbarkeit neuer Datenbanken können Sie diese direkt in der Anwendung herunterladen und installieren lassen. Die Prüfung auf Updates kann auf Wunsch auch automatisch erfolgen.
  • Integrierte Programm-Update-Suche
    Bei Verfügbarkeit neuer Programmversionen können Sie diese direkt in der Anwendung herunterladen (Installation ist danach jedoch derzeit noch manuell notwendig). Die Prüfung auf Updates kann auf Wunsch auch automatisch erfolgen.

Entfallenes gegenüber Version 1

  • Der Euro-Rechner ist nicht mehr Bestandteil dieser Version.

Daten

  • Betriebssystem
    Windows 98, Windows ME, Windows 2000, Windows XP, Windows Vista (32/64bit)
  • Preise
    Einzelplatzlizenz 14,95 EUR
    Upgrade von der Vorversion 8,95 EUR
    Vergünstigtes Upgrade von der Vorversion für Besteller, die Version 1 in der Zeit vom 01.06.2009 bis zum Erscheinen der ersten Beta-Version von Version 2 am 10.08.2009 erworben haben 6,75 EUR
    Alle Preisangaben sind Endpreise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Mehrplatzlizenzen auf Anfrage. Beim vergünstigten Upgrade machen Sie bei Offline-Bestellung (Fax/Post) bitte einen entsprechenden Vermerk auf die Bestellung, bei Online-Bestelllung fordern Sie bitte einen Rabattcode bei mir per E-Mail an.
  • Verfügbarkeit
    Finale Version 2.0 verfügbar seit dem 22.12.2009.
Produktmenü
Übersicht
Beschreibung
Neu in dieser Version
Screenshots
Systemanforderungen etc.
Preise
Support
Download
Zusätzliche Downloads
Aktuelle Version:
2.17 vom 08.10.2016
Diese Software ist Shareware